Tipps zum Beheben des Tracking- / Attributions-Problems bei Single Page Seiten wie z.b. Wix

Robert Blessing

Aktualisiert: Dezember 1, 2020
Tracking Attribution Problem bei Single Page Seiten wie Wix

Ihr habt eure Webseite mit Wix erstellt und irgendwie sind eure Traffic-Sources in Google Analytics durcheinander gemischt? Oder vielleicht habt ihr eine fanzy Ajax-basierte Single Page Seite programmieren lassen und verzweifelt daran wie ihr Google Analytics und Google Tag Manager richtig aufsetzt, damit Source, Medium UTM Parameter richtig getrackt werden?

Die gute Nachricht: dieses Problem ist bekannt und kann gelöst werden. Es tritt auf bei Single Page Seiten bei denen Google Analytics mittels Google Tag Manager implementiert ist.

Theoretisch könnt ihr das Problem lösen indem ihr Google Analytics direkt einbindet, also nicht über Google Tag Manager.

In meinem Fall geht das nicht, da ich Google Analytics auf der Seite nur lade, wenn der Nutzer den Cookies / der Datenschutzbestimmung zugestimmt hat. Diese Logik habe ich über einen Trigger in Google Tag Manager implementiert Und somit war die Option Google Analytics nicht über Google Tag Manager einzubinden vom Tisch.

Die Besonderheit bei Single Page Seiten:

Single page Seiten senden “virtuelle” Pageviews wenn neuer Content geladen wird. Wenn ihr Google Analytics direkt einbaut, dann funktioniert hier alles gut und die Attribution der Kampagnen wird korrekt gemacht.

Das Problem bei der Implementierung von Google Analytics über Google Tag Manager ist, dass jedes mal wenn der Universal Analytics Tag gefeuert wird, ein neues Tracker Objekt erzeugt wird. Dadurch kann es passieren, dass der erste (virtuelle) Seitenaufruf die korrekte Attribution bekommt (z.b. source / medium = google / cpc), aber schon die nächste Seite, die dann kein UTM oder gclid Parameter mehr enthält in Google Analytics als neue Session attribuiert wird und den HTTP referrer verwendet.

In meinem Beispiel hatte ich eine LinkedIn Ads Kampagnen gestartet und die Landing Page mit UTM Parametern versehen (?utm_source=linkedin&utm_medium=cpc&utm_campaign=mycampaignname)

  • Die erste Seite war eine eigene Session mit der korrekten Attribution: source = linkedin und medium = cpc und campaign = mycampaignname
  • Die zweite Seite war dann aber schon wieder eine neue Session mit folgender Attribution: source = linkedin.com und medium = referral und campaign = not set

Ähnliches passiert bei Google Ads Kampagnen:

  • Die erste Seite erscheint mit der Attribution: source = google und medium = cpcp
  • Die zweite Seite wird dann als neue Session getrackt mit der Attribution: source = google und medium = organic

Wie kann dieses Attributions-Problem bei Single Page Seiten gefixt werden?

Zum Glück bin ich nicht der erste der dieses Problem hat.

Simo Ahava nennt es Rogue Referral problem und beschreibt hier im Detail wie er es löst.

Ich habe mich für den Fix von David Vallejo entschieden, da er weniger technisch ist. In meinem Fall hat dieser Fix ohne Probleme funktioniert.

Inwiefern dieses Problem im neuen Google Analytics 4 auftaucht habe ich noch nicht getestet. Da bisher in Google Analytics 4 Attributions- und Conversion-Tracking noch nicht richtig ausgereift ist, vertraue ich momentan noch auf Universal Analytics.